Nick Howard

Nick-Howard-Shoot_6-2_c_TommyReynolds

Nick Howard singt mit „Fight“ den Tour-de-France-Song der ARD 2017. Der Kosmopolit, der New York als sein Zuhause bezeichnet, wird zum Auftakt der Tour de France am 2. Juli 2017 auf der ARD-Bühne im „Sportschau-Wohnzimmer“ in Düsseldorf einen 45-minütigen Auftritt performen.

In den letzten vier Jahren spielte er 500 Konzerte in Europa und Amerika, erreichte seine erste Nr.1 in den iTunes-Charts, spielte zwischendurch einige Headline Shows, lernte nebenbei in nur zwei Monaten Deutsch und gewann dann souverän das TV-Casting-Format „The Voice of Germany“. Darauf folgte sein bereits viertes Album „Stay Who You Are“, welches auf Platz 5 der deutschen Charts einstieg. In der Folge wurden zahlreiche Werbespots durch Howard‘s Songs untermalt (u.a. Apple, Nokia, Tommy Hilfiger, Vogue) und seine Musik wurde in Serien wie Pretty Little Liars, Switched At Birth, The Hills, Jersey Shore, Cougar Town oder 90210 verwendet. Trotz seiner New Yorker Wahlheimat hat Nick stets einen Bezug zu Deutschland gehabt und gehalten. So hat er beispielsweise 2015 ein eigenes Singer Songwriter-Festival unter dem Namen „Nomad Festival“ in Köln aus der Taufe gehoben, bei dem unter anderem Michael Schulte und Chris Brenner mit ihm auf der Bühne standen.

Nachdem der Sänger sein letztes Album „Living In Stereo“ in kompletter Eigenregie veröffentlichte, ist er für „All Or Nothing” mit ferryhouse productions zu dem Label zurückgekehrt, welches schon sein Deutschland-Debüt „When The Lights Go Up” auf die Straße brachte.

Auf „All Or Nothing“ verarbeitet Howard musikalisch zum einen den schmerzhaften Verlust seiner Eltern, besingt aber auch die Freude darüber, Vater geworden zu sein. Ein sehr persönliches, sehr echtes, aber keineswegs introvertiertes Album, auf dem der typische Nick Howard Sound auf diverse musikalische Einflüsse trifft. Nick Howard zeigt sich so abwechslungsreich wie nie zuvor.

Nick Howard spielte seit September 2016 insgesamt 60 Shows, beginnend mit 22 Shows als Support für Boyce Avenue in den USA, bevor er seine Headline-Tour in Amerika und Europa antrat.

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

products


 

 

Artist Links

logo_f logo_h logo_y logo_s