Leif Erikson

Spätestens mit ihrem selbstbetitelten 2017er Minialbum und einem Sound, der oft zu Vergleichen mit Genre-Größen wie Kurt Vile oder The War On Drugs führte, verzückte die Londoner Band Leif Erikson die internationale Bloglandschaft und Presse. Es folgten diverse Tourneen.

Mit „Matter“ veröffentlichen die nach dem – je nachdem wen man fragt – vermeintlichen Entdecker Amerikas benannten Engländer jetzt einen ersten neuen Song.

„With “Matter” I was trying to capture something esoteric about life’s purpose, about making the right choices and following the path that is right for you. What is it to be a human and be given this existence that is such a bizarre miracle but can also be full of pain and struggles. Are there any clues within the infinite universe, a tiny blip of which we occupy or is everything simply the product of chaos?“

Der Song ist inhaltlich sehr von Curtis Mayfields Album „Roots“ inspiriert:

„He so effortlessly makes these incredible statements about life and society over these stunning, super funky musical arrangements. Very powerful.“

Produkte

Artist Links

logo_f logo_y